Die Genossenschaft Lutertalpark

«Unser Ziel ist es kurz- und mittelfristig, altersgerechte Mietwohnungen im Zentrum Bolligens zu erschwinglichen Preisen zu verwirklichen. »


Bereits 2005 wurde dieses Ziel im Altersleitbild der Gemeinde Bolligen festgehalten. Die Grundeigentümerin, die Einwohnergemeinde Bolligen, bestimmte das Land, wo einst die Tennisplätze in Lutertal standen, als geeignet für dieses Vorhaben.

Als Trägerschaft wurde am 17. August 2009 die Genossenschaft Lutertalpark gegründet. Als deren Grundbestimmung gilt bis heute: 

Die Genossenschaft Lutertalpark will älteren Einwohnerinnen und Einwohnern Bolligens die Gelegenheit bieten, möglichst lange selbstständig zu wohnen.

Je nach Bedarf an Begleitung können Mieterinnen und Mieter unterstützende Dienstleistungen beanspruchen. Mithilfe wird beispielsweise beim Kochen der warmen Mahlzeiten, bei den Reinigungsarbeiten oder bei der Pflege geboten (Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter Wohnen).

Es werden ausschliesslich Mietwohnungen angeboten. Die Mietzinse werden stets nach wirtschaftlichen Grundsätzen berechnet (allfällige bezogene Dienstleistungen werden separat verrechnet). Die gemeinschaftlichen Räume des Lutertalparks können von den Bewohnerinnen und Bewohnern gratis genutzt werden. 

Bei Abschluss eines Mietvertrags müssen je nach Wohnungsgrösse eine gewisse Anzahl Anteilsscheine des Kapitals der Genossenschaft Lutertalpark unterzeichnet werden. Bei Beendigung des Mietverhältnisses wird der entsprechende Betrag rückerstattet (Informationen zu den Anteilscheinen finden Sie unter Wohnen).

Der Lutertalpark erfreut sich seit der Überbauung im Jahre 2015 einem grossen Interesse. Unter den Wohnenden im Lutertalpark herrscht eine gesellige Gemeinschaft.

Stimmen von glücklichen Mieterinnen und Mietern

«Wir sind eine grosse und glückliche Gesellschaft.»

Bruno Ogg

«Paradies, Wohfühloase und Frohburg.»

Traugott Harnischberg